Hey! ♥

» Hey, willkommen,schön,dass du hierhier gefunden hast!Auf dieser Seite dreht sich fast alles um Essstörungen,wer sich damit nicht identifizieren kann, sollte besser gehen. Ich will niemanden zu irgendetwas verleiten! ♥ PW-Anfragen bitte an : lakiwii@yahoo.de

Mädchen

Ziele
Sportprogramm
Gesagtes
(m)eine Meinung

Traum

Inspiration
Olsen Twins Thinspo
Real Girls
Vorher-Nachher
Disgusting

Stuff

Thinlines
Ablenkung
Reasons
Hunger?
Motivation
Motivation 2
Gedankenübungen
Ana doesn´t love u

Beauty and more ♥

Peeling
Augenringe
Maniküre
Pediküre
Selbstbewusstsein
Cellulite
Selbstbräuner

Sonstiges

Archiv
Gästebuch
Fun ^.^

Freunde ♥

Cuties ♥



 CELLULITE


 

Bei der Cellulite (auch fälschlich Zellulitis oder Orangenhaut) handelt es sich um eine Dellenbildung der Haut, die hauptsächlich im Bereich der Oberschenkel, Oberarme, Hüften und des Gesäßes auftreten kann. Sie kommt fast ausschließlich bei Frauen vor, da Männer eine andere Bindegewebsstruktur haben. Im Fall von Übergewicht kann Cellulite bereits vor dem 25. Lebensjahr auftreten, in fortgeschrittenem Alter bekommen sie 80 bis 90 Prozent aller Frauen in unterschiedlichem Ausmaß.


Cellulite entsteht bei Frauen, weil ihr Fettgewebe vornehmlich unter der Haut (subkutan) liegt, andererseits die das Fettgewebe durchziehenden bindegewebigen Septen (Kollagenstränge, Retinacula cutis) als steppdeckenähnliche Unterteilung der Fettläppchen unter den zyklischen weiblichen Hormonveränderungen mal mehr oder weniger anschwellen und somit die „Steppdecke“ der Kollagenbänder sichtbar machen. Cellulite ist unter anderem hormonell (Östrogen) bedingt. Für die alternativmedizinische Behauptung, verantwortlich sei die Ansammlung diverser „Schadstoffe“ im Bindegewebe (Stichworte Übersäuerung und Verschlackung), gibt es keine wissenschaftlichen Belege.

Cellulite ist keine Krankheitserscheinung, sondern eine biologisch bedingte Veränderung des weiblichen Bindegewebes, die zu einem rein ästhetischen Problem werden kann. Zur Vorbeugung oder Verminderung sind zahlreiche medizinische, alternativmedizinische und kosmetische Behandlungsmethoden entwickelt worden, von denen jedoch keine vollständig erfolgreich ist.

Kosmetisch werden oft drei Stufen des Hautbildes unterschieden:

Stufe 1: sichtbare Dellen bei einem Kneiftest
Stufe 2: Dellen sind im Stehen, jedoch nicht im Liegen sichtbar
Stufe 3: Dellen sind auch beim Liegen zu sehen

 

 ANTii CELLULiiTE !!!


 

-mindestens 2 Liter Wasser am Tag trinken,besonders im Sommer

-Ananas wirkt entschlackend

-rasierte und gebräunte Beine wirken schlanker und straffer

-Duschen ist besser als Baden,beim Bader schwellen die Beine oft an

-Barfuß gehen

-lieber flache Schuhe tragen.Absätze,die höher sind als 6cm,sind schädlich für Beine und Venen.

 -abends im Bett die Beine zum Beispiel auf einem Kissen hochlagern, auch untertags so oft es geht hochlagern

-Radfahren wirkt wunder, genauso wie auf einem Fahrrad, hilft auch ein Trockentraining bevor man morgens aus dem Bett steigt.


-Das eincremen und gut einmassieren der Hautcreme ist ein Fitmacher für die Haut, weil das einmassieren die Durchblutung steigert und die Creme die Elastizität der Haut fördert.

 -Algenmasken und Algenbäder straffen die Haut und entschlacken

 -Schlammpackungen oder - kuren wirken ähnlich wie Algen

 -ein Meersalzbad schafft glattere Haut. Salz enthält viel Magnesium, welches den Hautstoffwechsel anregt. 500g Meersalz im Badewasser auflösen und ca. 15 min baden (kommt mir etwas viel vor, es gibt auch fertige Packungen mit Meersalz und zum Teil mit div. Kräutern und Wirkstoffen zu kaufen)

 -Kartoffeln straffen das Bindegewebe. Das hilft vor allem bei den Problemzonen an Po oder Beinen. Für eine Kartoffelmaske 1 oder 2 rohe Kartoffeln schälen und mit dem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben auf den Körperstellen verteilen. Darüber ein Baumwolltuch legen und 15 Minuten wirken lassen. Danach die Kartoffelscheiben entfernen und die betroffenen Stellen möglichst kalt abduschen. Das erhöht zusätzlich den Stoffwechsel.

 -bester Sport wäre schwimmen für eine straffere Haut, allerdings sollte man länger als 30 min schwimmen. Durch das kalte Wasser wird der Körper ausgekühlt und er versucht den Temperaturunterschied zu regulieren, wobei die Fettverbrennung angetrieben

 -es genügen 5-10 min gezielte Bauch, Beine, Poübungen pro Tag

 -Übergewicht meiden

 -auch Untergewicht sollte man meiden, weil die Haut dann schneller faltig wird

 -faser- und enzymreiches Obst essen
 

-vorallem abends sollte man fette Speisen vermeiden

-generell sollten Fett/Zucker Kombinationen vermieden werden

-künstliche Zusätze wie Farbstolle, Konservierungsmittel, etc. in der Nahrung vermeiden

-Vitamin C Präperate

-häufig kleinere Mahlzeiten, mindestens 3 am Tag- keine Mahlzeit ausfallen lassen, da der Körper mit vermehrter Fetteinlagerung reagiert!

-keine Jojo-Diäten!!!! Der Körper verliert oberhalb der Taille Fett und speichert es unterhalb!

-bei Wein, möglichst trockenen trinken

-keine Abführmittel, Entwässerungs- oder Diätpillen. Sie bewirken auf Dauer genau das Gegenteil, weil der Körper aus dem Gleichgewicht gerät!

-möglichst keine hormonellen Verhütungsmethoden!

-überwiegend basenreiche Kost

-außer gezielte Gymnastik und schwimmen, ist auch Nordic Walking, Pilates, Yoga, Tanzen und Radfahren sehr zu empfehlen. Hierbei ist zweierlei wichtig: Regelmässigkeit und nicht übertreiben: immer mit Sauerstoffüberschuss trainieren, da sonst Milchsäure im Körper gebildet wird - unter anderem der Grund warum auch sehr sportliche Frauen oft zu Cellulitis neigen

-Stress vermeiden

-heiße Wickel gegen Cellulite: mit Anti-Cellulitecreme/gel eincremen und Frischhaltefolie fest darum wickeln und ca. 30 min darunter einwirken lassen

-Anti-Cellulite-Training: in den Vierstandgehen und ein angewinkeltes Bein nach hinten ausstrecken und dieses 10 mal in die eine Richtung und 10 mal in die andere Richtung kreisen lassen, das Bein dabei nie senken. Danach das andere Bein

-Peeling: 1 El Olivenöl mit 1 TL Meersalz mischen und die Orangenhaut gründlich damit abreiben. Danach das Peeling wieder entfernen und zum Abschluß etwas Apfelessig auf einen Wattepad tropfen und die Haut damit abreiben

10 Tipps aus dem Internet


80% aller Girls haben den Ansatz dazu - keiner will sie haben! die rede ist von Cellulite. mit dem richtigen mix aus Beauty, Fitness und Ernährung haben die dellen jedoch kaum eine Chance.


Tipp1: Pommes Stopp! Burger, Pommes, Chips - fettes essen plustern deine Fettzellen auf. frisches Obst und Gemüse hält deinen Körper in Balance und sorgt dafür dass, dein Körper nicht verschlackt.


Tipp2: Diäten! wenn du schon mal eine Crash-Diät gemacht hast, wirst du fest gestellt haben, das die Waage zwar kurzfristig weniger zeigt, nur dass deine haut dir das verübelt. Cellulite vermehrt sich sogar, denn durch den schnellen Fettabbau wird der Körper mit freien radikalen überschwemmt. die Fettzellen haben es leichter durch das Bindegewebe zu schlüpfen.
 

Tipp3: Apfel-Alarm! einen Apfel täglich essen! wer mindestens einen Apfel am tag isst, beugt den dellen vor, tankt seinen Körper voller Ballaststoffe, die dem Körper helfen, die schlacken zu lösen. Vitamin c strafft die haut und sorgt außerdem für ein festes Bindegewebe.

Tipp4:
Fasttag! einen tag pro Woche, kannst du mal einen obst- oder Gemüse tag einlegen. es geht nicht darum wenig zu sehn, sondern Fastfood und Süßigkeiten weg zulassen. ganz wichtig: viel ungesüßte Säfte, Wasser, ungesüßten Tee trinken, sonst schadest du deinen Körper mehr, als du ihm nützt.

Tipp5:
Wasser! überhaupt ist Wasser super für deinen Körper. gewöhne dir an viel zu trinken, drei Liter am tag sind super, die solltest du allerdings auch im Winter zu dir nehmen. sorge einfach dafür, dass du immer ein gefülltes glas neben dir hast und trink, wenn du das glas siehst, auch wenn du keinen durst hast, ein paar Schlückchen.

Tipp6: Salz! sparsam verwenden, denn salz bindet Flüssigkeit im Körper. die folge: Giftstoffe und Stoffwechselprodukte können nicht mehr optimal ausgeschieden werden, sondern sitzen im Körper fest. das lässt deine haut schnell aufgedunsen aussehen. und war das essen mal versalzen, trink ein Liter Wasser zusätzlich hinterher.

Tipp7: Magnesium! Gibt s als Tabletten oder Pulver in jeder Drogerie oder Apotheke. viel besser ist es natürlich, wenn du es in form von Vollkornprodukten, Bananen oder Nüssen zu dir nimmst - das mineral regelt die Sauerstoffversorgung in den Zellen und damit auch die Fettverbrennung.

Tipp8:
Kieselerde! darin ist reichlich das Spurenelement Silicium enthalten. Wer nicht auf Kapseln oder Pulver steht, kriegt seine Portion auch in Vollkornreis, Möhren oder Sellerie. Wer` s nimmt sorgt für eine verbesserte Vernetzung der Bindegewebsfasern, und die dellen haben kaum eine Chance.

Tipp9: Orangensaft! frisch gepresster Orangensaft enthält richtig viel Vitamin c. es bringt das fett in die Zellen, wo es verbrannt wird. wenn du also deine Cellulite los werden willst. kannst du dir ruhig einen extra kick Vitamin c gönnen.

Tipp10: Snack-Tricks! Nüsse sind super für zwischendurch, sie liefern gesunde Fettsäuren und Vitamin e, Sonnenblumenkerne übers Müsli gestreut liefern Vitamin b für ein festes Bindegewebe, fettarmer Joghurt enthält Calcium und regt die Fettverbrennung an, jeden Tag ein Ei liefert Selen, das die haut elastisch hält und strafft. und mit grünem Tee und Brennnessel- Tee lieferst du deinem Körper wahre Entgifter für deinen Organismus...

Extra-Tipp: der mix macht s! nur Fitness, Ernährung, und Beautytipps bringen den Erfolg...

Gratis bloggen bei
myblog.de

dsgn